SBZ Monteur – Was bringts

Der SBZ Monteur ist für den Berufseinsteiger konzipiert, wird aber, wegen seiner einfachen Lesbarkeit auch von den fortgeschrittenen Fachkräften und Betriebsentscheidern gelesen.

Junge Anlagenmechaniker werden also an ein Branchenthema herangeführt, während Profis ihr Wissen auffrischen oder vertiefen.

Der Schwerpunkt liegt auf Verständlichkeit. Jeder fachliche Beitrag sollte nach der Durchsicht ein Aha-Erlebnis beim Leser auslösen. Aha-Erlebnis weil „Ich hab´s verstanden.“ oder „Ja, jetzt ist es mir wieder klar.“

In verständlichen Beiträgen vermittelt das Magazin daher für den jungen Profis Fachwissen rund um die Herstellung, Einsatzbereiche, Anwendung, Montage und Wartung von Produkten und Verfahren. Der SBZ-Monteur ermöglicht dem Leser, das in der Berufsschule sowie in der betrieblichen Ausbildung erworbene Wissen zu vertiefen und auf dem aktuellen Stand der Technik zu bleiben.

Der SBZ-Monteur-Blog verzahnt auf interaktive Weise das Print-Medium mit dem Internet. Es wird also ausdrücklich auch gerne kommuniziert und kommentiert. Dadurch bleibt Print und Blog lebendig.

Sanitärtechnik: Es gibt Aktuelles aus den Bereichen der Gas- und Trinkwasserinstallation oder der Entwässerungstechnik. Auch die Bereiche Badplanung, Sanitärobjekte, Armaturen und Accessoires sowie die Rohrweitenermittlung werden behandelt.

Heizungstechnik: Es werden Neuheiten in Sachen Wärmeerzeuger vorgestellt oder verschiedene Heizsysteme behandelt. Die Nutzung regenerativer Energien ist ebenfalls ein Thema. Ferner geht es auch hier um Rohrweitenbestimmung, Heizlastermittlung, Pumpenauswahl, Anlagenabgleich, Mess- und Regeltechnik und vieles mehr.

Lüftungstechnik: Hier geht es um Themen wie die kontrollierte Wohnraumlüftung oder die Entlüftung von Sanitärräumen.

Arbeitsabläufe: Regelmäßig wird den Profis über die Schulter geschaut, wie sie Montageabläufe planen und durchführen. Der Leser erfährt hier Schritt für Schritt, wie z. B. eine Therme montiert oder eine Duschabtrennung ausgemessen wird.

Berufsbildung: Kontinuierlich stellen wir vor, was sich im Bereich der Aus- und Weiterbildung so tut. Neue Ausbildungskonzepte, Initiativen und Erfolge sind dann Gegenstand unserer Berichterstattung.

Sonstiges: Vorstellung neuer Fachliteratur, Berufskleidung, Werkzeuge, Maschinen und Produkte.