Die berührungslose Armatur

Berührungslos gesteuerte Armaturen:
• helfen mit, Kontaktinfektionen an sanitären Anlagen, z. B. an Waschtischen, Duschen, Spülen, Klosetts und Urinalen, zu vermeiden, und erfüllen damit hohe Ansprüche der Hygiene.
• sparen Wasser
• sparen Energie an Wasch- und Duschanlagen mit Warmwasserbedarf
• besorgen die regelmäßige Spülung von Klosetts und Urinalen, woran es leider oft mangelt und dann unschwer am Geruch auch erkennbar ist.
All diese Punkte sind vor allem in Gebäuden mit starkem Publikumsverkehr wie in Gaststätten, Sportstätten, Hallenbädern, Betrieben, Schulen, Krankenhäusern, Altersheimen, Kasernen, auf Bahnhöfen, Flughäfen besonders wichtig.

Im Bereich der Medizin und der Lebensmittelversorgung sind berührungslos gesteuerte Armaturen vorgeschrieben.

Infrarot-Armatur Bild Grohe.jpg

Bauteile berührungslos gesteuerter Armaturen sind:
• das elektronische Steuerteil
• der Sensor
• das Stellglied

Funktionsaufbau Infrarot-Armatur Bild Gaßner, Der Sanitätinstallateur.png

Das elektronische Steuerteil arbeitet mit:
• Fremdstrom als Hilfsenergie
• Netzanschluss und Transformator 230 V/24 V~, oder 230 V/12 V~
• Batterie 6V-, oder 9V-

Der Sensor (Signalglied elektrischer Impulsgeber):
• arbeitet bei der Opto-Elektronik (Infrarot) mit einem unsichtbaren Infrarotlichtstrahl.
• sendet bei der Radar-Elektronik elektromagnetische Mikrowellen (Radarwellen) aus
• nutzt bei der Zeit-Elektronik mit Piezotaster eine elektrische Spannung, die durch leichten Druck darauf entsteht
• reagiert auf Erwärmung, elektrische Leitfähigkeitsänderung oder chemische Veränderung des Sperrwassers in Geruchverschlüssen
• als Schaltuhr löst an vorgewählten Zeitpunkten elektrische Impulse aus

Das Stellglied (Schaltarmatur) ist vorhanden, um den Wasserfluss freizugeben oder zu stoppen. Das Stellglied kann sein ein:
• Magnetventil – Öffnen und Schließen durch Strom
• Magnetselbstschlussventil:
– Öffnen: ein Magnetschalter betätigt den Druckknopf eines Selbstschlussventils
– Schließen: selbsttätig

Als PDF zum absaugen: Einsatzbereiche in denen Armaturen nicht von Hand zu betätigen sein dürfen!

, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

*