Erklär mal: Adaptive Heizkurve

Für schnell Leser: Eine adaptive Heizkurve optimiert permanent die auf das Heizungssystem eingestellte Heizkurve unter Berücksichtigung weitere Parameter wie die Raum Ist-Temperatur.

Adaptive Heizkurve Grafik: Vaillant

Die Funktion „adaptive Heizkurve“ bedeutet, dass der Regler die effizienteste Heizkurve berechnet. Die Heizkurve wird den örtlichen Gegebenheiten entsprechend automatisch angepasst (optimiert). Wenn ein Wärmebedarf besteht (Heizgerät läuft), wird ständig die Abweichung zwischen Raumsoll- und Raumisttemperatur vom Regelgerät gemessen. Je größer die gemessene Abweichung ist, desto schneller reagiert die Regelung. Wird die Raumsolltemperatur nicht erreicht wird die Heizkurve erhöht (höhere Vorlauftemperatur). Wird die Raumsolltemperatur überschritten wird die Heizkurve abgesenkt (niedrigere Vorlauftemperatur). Diese neu ermittelte Heizkurve bleibt gespeichert und wird im entsprechenden Reglermenü angezeigt und bei der nächsten Aufheizphase wieder genutzt. Die Zeit für eine komplette Optimierung beträgt 6 – 8 Stunden. Es ist zu beachten, dass diese Funktion ausschließlich möglich ist, wenn der
Regler oder das Fernbediengerät im Wohnraum montiert und die Thermostatfunktion aktiviert ist.

, , , , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

*