Autor-Archiv | Loeti

Meldungen aus der SHK-Szene

Schrägsitz-Ventil ist Gewinner des Plagiarius 2019 Zum 43. Mal wurde Anfang Februar der Negativpreis Plagiarius für besonders dreiste Plagiate verliehen. Gewinner war das Schrägsitzventil Typ 2000 der Bürkert Werke. Aber auch Hansgrohe war wieder auf den vorderen Plätzen. Die Ningbo ACME Industrial Automation Co., Ltd. aus China hat ein ganzes Produktprogramm der Bürker-Werke kopiert und […] > Weiterlesen

Wie funktioniert ein Batteriespeichersystem?

Der mit einem Blockheizkraftwerk oder einer PV-Anlage (1) erzeugte Strom wird mithilfe eines Messinstruments (2) erfasst. Ein weiteres Messinstrument (3) misst den aktuellen Verbrauch im Haus. Falls die selbsterzeugte elektrische Energie größer ist als die von den Verbrauchern im Haus benötigte Energie, besteht ein Leistungsüberschuss. Die überschüssige Leistung wird ge-speichert. Dazu wandelt ein Batteriewechselrichter (5) […] > Weiterlesen

Erklär mal: Wohin mit dem Kondensat?

Der Wärmetauscher besteht aus mehreren Wärmetauscherelementen, die durch eine Isolierplatte getrennt sind. Die drei Wärmetauscherelemente vor der Isolierplatte werden als „Heizwert-Stufe“ bezeichnet, weil hier nur eine geringe Kondensation stattfindet. Die Wärmetauscherelemente hinter der Isolierplatte werden als „Brennwert-Stufe“ bezeichnet, hier findet die Hauptkondensation statt. Zuerst werden die Wärmetauscherelemente vor der Isolierplatte (Heizwert-Stufe) mit den heißen Abgasen […] > Weiterlesen

Erklär mal: Norm-Nutzungsgrad

Bei neueren Heizkesseln wird als Vergleichskriterium der Norm-Nutzungsgrad (ηN) nach DIN 4702 Teil 8 herangezogen. Dieser wird nach DIN 4702 Teil 8 auf dem Prüfstand unter festgelegten Bedingungen ermittelt. Der Norm-Nutzungsgrad hängt u. a. von der Größe der Heizflächen, von der Art des Brenners (ein-/mehrstufig/modulierend) und von der Art der Regelung (konstante oder gleitend dem […] > Weiterlesen

Der Fließweg mit den 3,1 Liter Volumeninhalt zwischen Speicher und Zapfstelle macht die Installation zur Großanlage, es sei denn, die Installation befindet sich in einem Ein- oder Zweifamilienhaus (Bild: IBH)

Schon gehört von der 3-Liter Regel?

Die 3-Liter-Regel Häufig falsch angewendet wird die sogenannte 3-Liter-Regel. Vorab ist zu sagen, dass man mit diesem Grenzwert einen Richtwert angeben wollte, es sind jedoch kleinere Werte anzustreben. Sehr entscheidend ist die tatsächliche Nutzung. Alle Angaben beziehen sich stets auf einen bestimmungsgemäßen Betrieb. Wird ein Anlagenteil nicht regelmäßig durchspült, steigt die Gefahr einer Legionellenkontamination. In […] > Weiterlesen

Nur ein Sicherheitsventil reicht manchmal nicht!

Für eine sicherheitstechnische Mindestausrüstung werden Heizungsanlagen nach der zulässigen Vorlauftemperatur und der Wärmeleistung des Wärmeerzeugers bzw. der Wärmeerzeugeranlage und deren Bauart eingeteilt. Die zulässige Vorlauftemperatur ist die höchste Temperatur, mit der der Wärmeerzeuger betrieben werden darf bzw. wird. Diese Temperatur ist in Anlagen mit thermostatischer Absicherung (Temperaturbegrenzung) der fest eingestellte Ausschaltpunkt des Sicherheitstemperaturbegrenzers (STB). Für […] > Weiterlesen