Archiv | Erklär mal…

Die Einstellung an einem Thermostatventil von Danfoss lässt sich einfach vornehmen (Bild: Danfoss)

Groß, mittel oder klein?

Wie funktioniert eigentlich …ein flotter hydraulischer Abgleich? Wenn jemand die Frage stellt ob etwas als groß, mittel oder klein eingestuft werden soll hat man in der Regel kaum Schwierigkeiten. Auch ein flotter hydraulischer Abgleich lässt sich annähernd auf diese Weise vornehmen. Dies ist zumindest die Grundlage für einen nachvollziehbaren Ansatz, den Danfoss für die Hunderttausenden […] > Weiterlesen

Erklär mal: Begriffe der Regelungstechnik

Bei der Regelung hat man einen geschlossenen Wirkungsablauf (Regelkreis). Die Regelgröße wird laufend kontrolliert (z. B. Vorlauftemperatur wirkt auf das Mischventil). Bei der Steuerung wird die zu regelnde Größe nicht laufend überwacht, d. h. es tritt nur ein Schalt- oder Stellvorgang ein (z. B. Ein- oder Ausschaltung einer Beimischpumpe). Bei der witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung wird z. […] > Weiterlesen

Erklär mal: Lagerung von Pellets

Je nach Raumverhältnissen können unterschiedliche Pelletspeichersysteme eingesetzt und damit optimal an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Vom Lagerraum werden die Pellets mit Schnecken- oder Saugförderung zum Pellet-Heizkessel transportiert. Wählbare Speichersysteme sind: • Pelletlagerraum im Gebäude • Sacksilos sowie • Handbeschickte Vorratsbehälter Hinweis Holzpellets müssen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Die Pellets ziehen sonst Wasser, wodurch sie […] > Weiterlesen

Erklär mal: Betriebsarten einer elektrischen Wärmepumpe

Die Betriebsweise einer Wärmepumpe kann wie folgt unterteilt werden: Monovalente Betriebsweise: Die Wärmepumpe ist der alleinige Wärmeerzeuger für Heizung und Warmwasserbereitung. Die Wärmequelle muss für den ganzjährigen Betrieb der Anlage ausgelegt sein. Monoenergetische Betriebsweise: Die Wärmeversorgung wird über zwei Wärmeerzeuger realisiert, die mit demselben Energieträger versorgt werden. Die Wärmepumpe wird mit einer Elektro Zusatzheizung zur […] > Weiterlesen

Erklär mal: Wie funktionieren elektrische Speicherheizgeräte

Speichersteine Die Speichersteine (Bild 2.2) bestehen aus hochwertigem Feolit (Magnetit). Sie speichern die Wärme, die das Elektro-Speicherheizgerät während der Freigabedauer in Form von elektrischer Energie aufnimmt. Feolit (Magnetit) FeO3 • Feolit ist das meist eingesetzte Kernmaterial. • Feolit ist ein eisenhaltiges Material und enthält keine Schwermetalle. Es ist somit absolut grundwasserneutral. • Feolit hat ein […] > Weiterlesen

Erklär mal: Mündungshöhe von Abgasanlagen

Bei raumluftabhängigen Gasfeuerstätten (Typ C) müssen die Mündungen der Abgasanlagen den First um mindestens 0,40 m überragen oder von der Dachfläche mindestens 1 m entfernt sein. Die Mündungen der Abgasanlagen müssen Dachaufbauten, Gebäudeteile und Öffnungen zu Räumen auch von Nachbargebäuden und ungeschützte Bauteile aus brennbaren Baustoffen, ausgenommen Bedachungen, um mindestens 1 m überragen oder von […] > Weiterlesen

Erklär mal: Kreisprozess einer Wärmepumpe

In einem Kreisprozess wird die der Umwelt entzogene Wärme auf ein höheres Temperaturniveau gebracht und so für Heizzwecke nutzbar gemacht. In einen geschlossenen Kreislauf zirkuliert ein Sicherheits-Kältemittel mit extrem niedrigen Siedepunkt und durchläuft die folgenden Schritte: Verdampfung, Verdichtung, Kondensation und Expansion. Das Kältemittel befindet sich im Verdampfer zunächst im flüssigen Zustand, wobei die Temperatur der […] > Weiterlesen