Archiv | Wie funktioniert eigentlich. . .

Der Energieaufwand zum Transport eines Brennstoffs in einer Pipeline findet sich im Primärenergiefaktor wieder

Über den Umgang mit Energie

Altes und Neues zu Energieaufwandszahlen Die Energieeinsparverordnung kümmert sich seit vielen Jahren um den Neubau und Bestand von Wohnhäusern. Auch der Anlagenmechaniker mit seinen Komponenten zur Beheizung und Trinkwassererwärmung ist betroffen. Die energetische Bewertung eines Gebäudes erfolgt unter sehr unterschiedlichen Gesichtspunkten. Einerseits wird geguckt, welche Energiemengen das Haus übers Jahr benötigt. Andererseits schaut man hin, […] > Weiterlesen

Den Schlüssel zu der technisch richtigen Unterscheidung zwischen Klein- und Großanlagen erhalten Sie in diesem Bericht (Bild: thinkstock)

Indizien und Beweise

Groß- oder Kleinanlagen Es ist wohl auch eine Frage des Standpunktes ob etwas als groß oder klein kategorisiert wird. Für mich ist ein Steak von 100 Gramm eher klein, für eine Made dagegen ein ganzer Fresskosmos. Unterscheidungen dieser Art sind auch nur selten wichtig und dürfen subjektiv bleiben. Nicht so, bei Trinkwasser-Installationen. Nach Paragraf 14 […] > Weiterlesen

Trinkwarmwasser-Zirkulationspumpen mit AutoAdapt-Technologie passen sich selbstlernend an das tatsächliche Nutzungsverhalten an und minimieren so den Energieaufwand für den Betrieb der Pumpe und das Erwärmen des Brauchwassers (Bild: Grundfos)

Clever zirkulieren

AutoAdapt Technologie für Zirkulationspumpen Keiner will morgens unter der Dusche mit einem kalten Guss ‚begrüßt‘ werden. Damit an der Zapfstelle sofort warmes Wasser zur Verfügung steht, lässt man das Trinkwarmwasser in der Anlage zirkulieren. Das spart wertvolles Trinkwasser. Der zusätzliche Energieaufwand für Wärmezufuhr und Pumpenbetrieb lässt sich durch intelligente Regelung minimieren. Bei einer zentralen Warmwasserbereitung […] > Weiterlesen

Um eine Duschtasse unter diesen engen Platzverhältnissen sich zu positionieren bietet sich ein Vakuumhalter an (Bild: Sopro)

Vom Pömpel und seinen Kollegen

Wie funktioniert eigentlich ein Saugheber? Die Verwandtschaft eines Pömpels zu einem Saugheber kann man rein optisch schon irgendwie erkennen. Schwieriger diese Verwandtschaft zu entdecken wird es bei Vakuumhebern aus der Industrie oder den Fixierhilfen einer Kernbohrmaschine. Doch das Prinzip ist dasselbe und wird in diesem Bericht ausführlich erklärt. Der Pömpel ist zu einem nicht besonders […] > Weiterlesen

Die Tastenkombi mit magischer Hilfestellung - STRG + F - (STRG steht übrigens für Steuerung und nicht für String)

Begriffe am PC suchen und finden

Umgang mit digitalen Dokumenten Eine Fülle von Informationen müssen heutzutage griffbereit sein, möchte man beispielsweise Trinkwasserinstallationen ausführen. Die Strategien, wie man an diese Infos rankommt sind vielfältig. Einige besonders stressfreie Varianten stellen wir hier vor. Der Normalbürger wird wohl kaum einen Lehrgang besuchen um sich über die Trinkwasserinstallation schlau zu machen. Eventuelle Quellen, wie Normen […] > Weiterlesen

Eigentlich ist es doch kein großer Akt, lang ziehen und schnacken lassen (Bild: Danfoss)

Karten offenlegen

Hydraulischer Abgleich, Pflicht oder Kür? Aus technischer Sicht hat der SBZ Monteur schon vielerlei Berichte zum Thema des hydraulischen Abgleichs beigesteuert. Manche munkeln bereits, dass das Lesen solcher Berichte insgesamt mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als die gesamte Zeit in der Handwerker diesen tatsächlich ausgeführt haben. Also ist das nun Spaß oder Ernst? Muss […] > Weiterlesen

Erklär mal: Dezentrale Lüftung

Ich versuche mal den Unterschied in einem Satz zu erklären. Bei der Dezentralen Lüftung und dies ist der Unterschied zur zentralen Lüftung erhält jeder Raum, in der Regel sind dies: Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer ein eigenes Lüftungsgerät welches direkt über die Außenwand den Raum bedarfsgerecht lüftet. Räume wie Bäder / WC, manchmal aber auch […] > Weiterlesen