Tag-Archiv | Heizwert

Der einfache Aufbau und die schnelle Inbetriebnahme sind Gründe für die zunehmende Verbreitung von Gasgrills als Freiluftküchen (Bild: Poullie)

Grillen mit Flüssiggas

Beliebter Brennstoff Flüssiggas ist als hochwertige und umweltfreundliche Energieform bekannt, nicht zuletzt wegen seines sehr hohen Heizwertes und der im Normalfall sauber ablaufenden Verbrennung. Weil es außerdem leicht zu transportieren und sofort ohne aufwändige Versorgungsleitungen einzusetzen ist, kommt es zum Grillen an vielen Stellen zum Einsatz. Die wichtigsten Dinge, die überprüft werden müssen, sind die […] > Weiterlesen

Erklär mal: Norm-Nutzungsgrad

Bei neueren Heizkesseln wird als Vergleichskriterium der Norm-Nutzungsgrad (ηN) nach DIN 4702 Teil 8 herangezogen. Dieser wird nach DIN 4702 Teil 8 auf dem Prüfstand unter festgelegten Bedingungen ermittelt. Der Norm-Nutzungsgrad hängt u. a. von der Größe der Heizflächen, von der Art des Brenners (ein-/mehrstufig/modulierend) und von der Art der Regelung (konstante oder gleitend dem […] > Weiterlesen

Hi oder Hs = Heizwert oder Brennwert

Je nach Brennstoff ist in den Heizgasen mehr oder weniger Wasser in Form von Dampf enthalten. Bei der Verbrennung von Erdgas entstehen bis zu 1,5 Liter Wasser in Dampfform pro Kubikmeter Erdgas, bei Heizöl sind es bis zu 0,9 Liter Wasser pro Liter Heizöl. Dieser Dampf enthält aber relativ viel Wärme, wie das folgende Beispiel […] > Weiterlesen

Nur wenn es tropft ist gut!

Brennwerttechnik richtig einsetzen Bei kleinen, wie auch großen Leistungen sind Brennwertkessel oft die Favoriten wenn es um wirtschaftliche Heiztechnik geht. Zumindest im Neubau, wo der Einfluss auf die gesamte Heizungsanlage noch gegeben ist, punktet der Brennwertkessel durch den mittlerweile günstigen Anschaffungspreis, eine ausgewachsene Technik und erstklassige Verbrauchswerte. Im Bereich der Kesselerneuerung im Bestand ist sich […] > Weiterlesen

Erklär mal – das Prinzip der Brennwertnutzung

Bei der Verbrennung von Erdgas oder Heizöl entsteht Wasserdampf durch den im Brennstoff enthaltenen Wasserstoff. Die Abgase werden durch niedrige Kesselrücklauftemperaturen und durch die Konstruktion des Wärmeerzeugers soweit abgekühlt, dass der Wasserdampf kondensiert und die im Wasserdampf enthaltene Wärme auf das Heizmedium übertragen wird. Bei der Brennwerttechnik ergibt sich dadurch im Vergleich zur Niedertemperaturtechnik ein […] > Weiterlesen

Erklär mal: Feuerungstechnischer Wirkungsgrad

Der Feuerungstechnische Wirkungsgrad gibt die Nutzung der aus der Verbrennung eines Brennstoffes entstehenden Wärme bei Nennleistung an. Er berücksichtigt lediglich den Wärmeverlust durch Abkühlung der Abgase auf Umgebungsluft. Eine Bewertung der energetischen Effizienz eines Wärmeerzeugers allein mit Hilfe des gemessenen Abgasverlustes ist möglich, wenn außer dem Abgasverlust nur marginale weitere Verluste vorhanden sind. Bis Ende […] > Weiterlesen

Haste was zu verschenken?

Brennwerttechnik richtig einsetzen Anfangs schleppend, aber letztlich mit Glanz und Gloria hat sie sich durchgesetzt, die Brennwerttechnik. Weder der SHK-Handwerker noch dessen Kunde möchte in der Regel auf die hohe Effizienz dieser zuverlässigen Verbrennungswunder verzichten. . . Bei kleinen, wie auch großen Leistungen sind Brennwertkessel oft die Favoriten wenn es um wirtschaftliche Heiztechnik geht. Zumindest […] > Weiterlesen