Wartung einer Wämepumpe

Auch Wärmepumpensysteme müssen gewartet werden. Der Wartungsumfang ist aber geringer wie bei herkömmlichen Heizsystemen. Wichtig für alle Arbeiten am Kältekreis, hier dürfen nur Leute ran mit speziellen Kentnissen im Umgang mit Kältemitteln. Wer also keine Sachkundenachweis Kat.: 2 nachweisen kann, der darf nicht am Kältekreis arbeiten. Selbst das Anschließen einer Monteurhilfe für die Messung der Überhitzung / Unterkühlung ist nicht zulässig. Gut ist, wenn der WP-Hersteller seine Hausaufgaben gemacht hat und alle Daten am Display des Reglers abgerufen werden können.

testo-570 Monteurhilfe
Nur mit Sachkundenachweis Monteurhilfe anschließen!

Bei der jährlichen Inspektion müssen folgende Arbeiten durchgeführt werden.
– Druck im Heizkreis prüfen.
– SV prüfen
– Menge und Konzentration der Soleflüssigkeit und Druck im Solekreis prüfen.
– Temperaturen für Überhitzung und Unterkühlung notieren.
Wartungsarbeiten durchführen
Diese Wartungsarbeiten müssen einmal jährlich oder als Ergebnis der Inspektion durchgeführt werden.
– Schmutzsiebe im Heizkreis prüfen und reinigen.
– Nur bei Grundwasser WP: Schmutzsiebe im Brunnenwasserkreis prüfen und reinigen. Eventuell vorhandenen Zwischenwärmetauscher reinigen.
– Ausdehnungsgefäß im Heizkreis auf Funktion prüfen.

, , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

*