Archiv | Spezial

Eigentlich ist es doch kein großer Akt, lang ziehen und schnacken lassen (Bild: Danfoss)

Karten offenlegen

Hydraulischer Abgleich, Pflicht oder Kür? Aus technischer Sicht hat der SBZ Monteur schon vielerlei Berichte zum Thema des hydraulischen Abgleichs beigesteuert. Manche munkeln bereits, dass das Lesen solcher Berichte insgesamt mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als die gesamte Zeit in der Handwerker diesen tatsächlich ausgeführt haben. Also ist das nun Spaß oder Ernst? Muss […] > Weiterlesen

Was ist eine „Solarkreisschutzfunktion“?

Übersteigt die angebotene Solarwärme den aktuellen Wärmebedarf – z.B. alle Speicher sind auf Speichermaximaltemperatur geladen – schalten die Solarkreispumpe dauerhaft ab. Die Temperatur in den Kollektoren steigt rasch an und es kommt zu einer Dampfblasenbildung im System (Stagnation). Diese Stagnation kann auch im laufenden Betrieb entstehen, wenn: – sehr hohe Speichertemperaturen > 70 °C gefahren […] > Weiterlesen

Der Klassiker unter den falsch behandelten Wartungsversuchen eines Laien

Den Profis vorbehalten?

Wartung von Trinkwasser-Installationen Jedem halbwegs begabten Schrauber wird in der Werbung eingeredet, dass er schon ein echter Tausendsassa ist. Mit dem gesungenen Slogan „Singen Jajajippijippijey“ fummeln sich daher viele Bastler ihre eigene Welt zusammen. Aber was für die Montage einer Türklinke noch gilt muss nicht ebenso für eine neue Badarmatur erlaubt sein. Wie also grenzen […] > Weiterlesen

Wohin mit dem erwärmten Wasser?

Membranausdehnungsgefäß in Auslegung, Inbetriebnahme und Funktion Wer braucht ihn nicht? Den Platz um sich auszubreiten. Und wenn sich die Gemüter so richtig erhitzt haben, möchte man irgendwohin ausweichen. Ein ­ruhiges Plätzchen als Ort des Rück­zuges, bis sich dann die ­Gefühle abgekühlt haben und man wieder zurück auf die ­Bühne des Lebens tritt. . . > Weiterlesen

Wie kommt der Kalk in den Kessel?

Die VDI 2035 Blatt 1 gibt Empfehlungen wie Schäden durch Steinbildung in Warmwasser-Heizungsanlagen und Trinkwassererwärmungsanlagen zu vermeiden sind. Sie gilt für Trinkwassererwärmungsanlagen nach DIN 4753 und für Warmwasser-Heizungsanlagen nach DIN EN 12828 innerhalb eines Gebäudes, wenn die Vorlauftemperatur bestimmungsgemäß 100 °C nicht überschreitet. Ursachen der Steinbildung Für das Ausmaß der Steinbildung sind die Wasserbeschaffenheit, die […] > Weiterlesen