Erklär mal: Energieausweis

Der Energieausweis trägt zur Erhöhung der Energieeffizienz von Gebäuden bei, indem er deren energetischen Zustand für Eigentümer, Käufer und Mieter transparent macht. Im Vergleich zur EnEV 2009 hat der Gesetzgeber die EnEV 2014/2016 in folgenden Punkten geändert. Für Wohngebäude ist die Bandtacho-Spannweite deutlich verkürzt worden — von über 400 kWh/(m2 a) auf höchstens über 250 […] > Weiterlesen

Ist der erste Millimeter am Dicksten?

Für den werten Kunden nur das Beste, ist doch klar. Und die Banken haben reichlich kapitalisierende Ideen, um diese dem geneigten Kleinanleger unter die Nase zu reiben. Rendite-Ideen vom Anlagemechaniker zu erhalten ist natürlich erstmal neu, aber durchaus denkbar. Doch aufgepasst beim Thema Dämmung als Investition gibt es Einiges zu beachten. Wie im echten Leben […] > Weiterlesen

Die Fugen zwischen den Platten werden anschließend fachmännisch verspachtelt (Bild: Knauf)

Von innen oder außen

Dämmung von Gebäuden Beim Thema Innendämmung von Wohngebäuden warnt die Fachwelt den Laien und ruft: „Hände weg!“ Richtig ausgeführt kann sie aber eine sinnvolle Alternative zur klassischen Außendämmung darstellen. Der Grund für die Warnung ist recht einfach, denn bei einer Innendämmung kann sehr viel falsch gemacht werden. Denn es könnten Feuchteschäden an Stellen auftauchen, an […] > Weiterlesen

Meldungen aus der SHK-Szene

Abdichtung von Bade- und Duschwannen: Neue DIN-Norm kommt mit verschärften Anforderungen Feuchtigkeit in einem Gebäude kann zu gefährlicher Schimmelpilzbildung führen und daher aufwändige Sanierungsarbeiten erfordern. Im Sanitärbereich gelten als besonders gefährdet die Übergänge von Bade- und Duschwannen zum Baukörper, Wanddurchdringungen und Bodenabläufe. Eine fachgerechte Montage von Dusch- und Badewannen mit einer dauerhaft sicheren Abdichtung der […] > Weiterlesen

Erklär mal: Leistungszahl vs. Arbeitszahl

Leistungszahl und Arbeitszahl Die Leistungszahl ε, auch als COP (engl. Coefficient of Performance) bezeichnet, gibt das Verhältnis der Heizleistung zur eingesetzten elektrischen Leistung wieder. Um eine Vergleichbarkeit von Wärmepumpen hinsichtlich der Leistungszahl zu ermöglichen, sind die Temperaturen der Wärmequelle und der Wärmenutzungsanlage nach DIN EN 14511 (alt DIN EN 255) standardisiert. Achtung! Die DIN EN […] > Weiterlesen