Archiv | Regenerativ

Erklär mal: Dezentrale Lüftung

Ich versuche mal den Unterschied in einem Satz zu erklären. Bei der Dezentralen Lüftung und dies ist der Unterschied zur zentralen Lüftung erhält jeder Raum, in der Regel sind dies: Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer ein eigenes Lüftungsgerät welches direkt über die Außenwand den Raum bedarfsgerecht lüftet. Räume wie Bäder / WC, manchmal aber auch […] > Weiterlesen

Was ist eine „Solarkreisschutzfunktion“?

Übersteigt die angebotene Solarwärme den aktuellen Wärmebedarf – z.B. alle Speicher sind auf Speichermaximaltemperatur geladen – schalten die Solarkreispumpe dauerhaft ab. Die Temperatur in den Kollektoren steigt rasch an und es kommt zu einer Dampfblasenbildung im System (Stagnation). Diese Stagnation kann auch im laufenden Betrieb entstehen, wenn: – sehr hohe Speichertemperaturen > 70 °C gefahren […] > Weiterlesen

Wie funktioniert eine solare Heizungsunterstützung?

Funktionsweise einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung Das Solarsystem zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung besteht aus folgenden Komponenten: –– dem Multifunktionsspeicher, –– der Solarstation, die für den Transport der Wärme sorgt und die erforderliche Sicherheitstechnik beinhaltet, –– dem Kollektorfeld, bestehend aus Flach- oder Röhrenkollektoren,die die Solarstrahlung absorbieren und nutzbar machen, –– dem Solar-Systemregler, der alle Funktionen […] > Weiterlesen

Wie funktioniert eigentlich eine solare Trinkwassererwärmung?

Funktionsweise einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung Das Solarsystem zur Warmwasserbereitung besteht aus folgenden Komponenten: –– dem Warmwasserspeicher, –– der Solarstation, die für den Transport der Wärme sorgt und die erforderliche Sicherheitstechnik beinhaltet, –– dem Kollektorfeld, bestehend aus Flach- oder Röhrenkollektoren, die die Solarstrahlung absorbieren und nutzbar machen, –– dem Solarregler, der alle Funktionen der Anlage überwacht,anzeigt […] > Weiterlesen

Erklär mal: Das log p, h Diagramm

Der Kältemittelkreis in der Wärmepumpe lässt sich in einem Druck/Enthalpie-Diagramm darstellen, das die Enthalpie h (Verdampfungs- und Kondensationsenergie) und den Druck p (in logarithmischer Form) darstellt, das log p, h Diagramm. Die Enthalpie ist der Energieinhalt. Sie nimmt zu, wenn Wärme zugeführt wird. Die Aggregatzustandsänderungen des Kältemittels im Verdampfer und Kondensator finden bei etwa konstanten […] > Weiterlesen

Alles oder Nichts (Teil 3 von 3)

Den Teil 1 gibt es hier! Den Teil 2 gibt es hier! Effizienz ist eine Frage der richtigen Planung Bei der Planung einer Wärmepumpenanlage kann man alles Richtig machen und damit die hohe Effizienz einer Wärmepumpenanlage nutzen, oder vieles falsch machen und „Nichts“ bekommen. Im dritten und letzen Teil geht es um die Heizlast und […] > Weiterlesen

Nur Verdampfen und Verdichten

Die Wärmepumpen-Funktion ist durch einen geschlossenen Kreisprozess gegeben. Die Wärmepumpe verwandelt auch bei winterlichen Minusgraden Wärme niedriger Temperatur in Wärme hoher Temperatur. Verantwortlich dafür ist das physikalische Prinzip, das sich – analog zum Kühlschrank – bei Wärmepumpen durch einen geschlossenen Kreisprozess vollzieht: Das Arbeitsmedium ändert kontinuierlich seinen Aggregatzustand, verdampft, wird komprimiert, verflüssigt sich und expandiert. […] > Weiterlesen