Tag-Archiv | Verdampfer

Erklär mal: Warmwasserwärmepumpe

Die Warmwasserwärmepumpe kann ein Einfamilienhaus von einer zentralen Stelle mit Warmwasser versorgen. Der Aufstellungsraum befindet sich vorrangig dort, wo Wärme anfällt. Das kann in einem Wirtschaftsraum, Heizraum oder in Kellerräumen sein, wo Abwärme von Waschmaschinen oder Kühlgeräten zur Verfügung steht. Die Luft wird von der Wärmepumpe angesaugt, abgekühlt und wieder in den Raum abgegeben. Zusätzlich […] > Weiterlesen

Erklär mal: Das log p, h Diagramm

Der Kältemittelkreis in der Wärmepumpe lässt sich in einem Druck/Enthalpie-Diagramm darstellen, das die Enthalpie h (Verdampfungs- und Kondensationsenergie) und den Druck p (in logarithmischer Form) darstellt, das log p, h Diagramm. Die Enthalpie ist der Energieinhalt. Sie nimmt zu, wenn Wärme zugeführt wird. Die Aggregatzustandsänderungen des Kältemittels im Verdampfer und Kondensator finden bei etwa konstanten […] > Weiterlesen

Nur Verdampfen und Verdichten

Die Wärmepumpen-Funktion ist durch einen geschlossenen Kreisprozess gegeben. Die Wärmepumpe verwandelt auch bei winterlichen Minusgraden Wärme niedriger Temperatur in Wärme hoher Temperatur. Verantwortlich dafür ist das physikalische Prinzip, das sich – analog zum Kühlschrank – bei Wärmepumpen durch einen geschlossenen Kreisprozess vollzieht: Das Arbeitsmedium ändert kontinuierlich seinen Aggregatzustand, verdampft, wird komprimiert, verflüssigt sich und expandiert. […] > Weiterlesen

Erklär mal: Mit der Wärmepumpe kühlen

Eine pfiffige Idee ist es mit einer vorhandenen Wärmepumpe Raum-Wärmeenergie an die Atmosphäre abzuführen. Damit dies auch technisch funktioniert, müssen die zur Kühlung vorgesehenen Räume mit einer Flächenheizung ausgestattet sein. Unbedingt sollte man auch den Taupunkt im Auge haben. Eine Flächenkühlung unter 20°C könnte dabei den Taupunkt unterschreiten – Die Folge wären Schimmelbildung in den […] > Weiterlesen

Kühler Kopf, und heißes Gas

Beim Heizen befindet sich dann der Verflüssiger innen; der Wärmetauscher im Außenteil wird zum Verdampfer, an dem die Wärme schließlich aufgenommen wird. Geräte für den Ganz-Jahresbetrieb (Computerklimatisierung!) brauchen eine sogn. „Winter-Regelung“; diese hält die Verflüssigungstemperatur konstant und verhindert somit, dass bei niedrigen Außentemperaturen zu viel Wärme abgegeben wird. Aufbau Die grundsätzlichen Bestandteile eines Klimageräts sind […] > Weiterlesen