Archiv | Gut gemacht

Man muss nicht alles hinnehmen, was der Chef ins Zeugnis schreibt (Bild: thinsktock)

Ich war doch stets bemüht

Codes im Arbeitszeugnis Im Laufe eines Arbeitslebens die Stelle zu wechseln kann viele Gründe haben. Geht man mal von dem günstigsten Fall aus, dass man sich im gegenseitigen Einvernehmen trennt, gibt es trotzdem noch einige Stolperfallen, auch beim Zeugnis. Leo hatte seine Ausbildung mit einem ordentlichen Ergebnis abgeschlossen. Der Chef beschäftigte ihn daher gerne weiter. […] > Weiterlesen

So schön können bodenebene Duschen aussehen (Bild: Aco)

Ideallinie fürs Bad

…der Einbau einer bodenebenen Duschrinne? Bodenebene Duschrinnen liegen im Trend. Kein Wunder, tragen sie doch zu gutem Design, hohem Komfort und sicherer Wasserableitung im Badezimmer bei. Als Entwässerungslösung haben sie gegenüber ihren traditionellen „Mitbewerbern“ Punktablauf und Duschwanne damit eine ganze Reihe von Vorteilen. Die Voraussetzung für ein Höchstmaß an Abwasserableitung, Ästhetik und Barrierefreiheit ist jedoch, […] > Weiterlesen

Überzogene und arrogant vorgetragene Kundenwünsche gilt es geschickt abzuwehren. Das ist nicht immer leicht (Bild: thinkstock)

Die Schwierigkeit „Nein“ zu sagen

Extreme Kundenwünsche Kunden haben oft extreme Wünsche, die den Monteur vor Probleme stellen. Vor allem der jüngere Monteur fühlt sich verunsichert, wenn ein älterer Kunde forsch auftritt und seine besonderen Wünsche hartnäckig vorbringt. Dabei geht es vor allem um nicht vereinbarte Arbeiten oder einen zusätzlichen Auftrag, den der Kunde vor Ort als selbstverständlich einfordert. Die […] > Weiterlesen

Das Montageteam von Uhrig Kanaltechnik im Einsatz. Überströmte Thermliner-Fläche 1,272 m²/m (Bild: Uhrig Kanaltechnik)

Wärme aus Abwasser

100 Jahre ungenutzt Energiepreissteigerung und finanzielle Förderung sowie eine verschärfte Energieeinsparverordnung werden die Wärme aus Abwasser zunehmend attraktiv machen und für eine schnell steigende Anzahl von Projekten sorgen. Mannheim hat mit dem Pumpwerk Ochsenpferch nun sein erstes Referenzobjekt – ein öffentliches Gebäude nach einem vermutlich ab 2019 geltenden Standard. Die EU-Gebäuderichtlinie von 2010 verpflichtet die […] > Weiterlesen

Peinlich! Hätte er doch nur angeklopft... (Bild: thinkstock)

Für den ersten Eindruck gibt’s nur eine Chance

Begrüßung eines Kunden Die Begrüßung in der Wohnung eines Privatkunden ist für den Monteur viel schwieriger als die Begrüßung eines Firmenkunden im Betrieb. Im Unternehmen ist es üblich, dass immer wieder mal Kundendienstler zur Montage oder Reparatur kommen. Im Privathaushalt ist das ganz anders, die Erwartungen an das Auftreten der Mitarbeiter sind höher, die Wohnung […] > Weiterlesen

Um sich selbst wieder runterzubringen kann man ruhig mal ein Luftschloss bauen (Bild: thinkstock)

Die Situation erkennen und handeln

Stress pur Der Beruf stellt immer mehr Anforderungen an Monteure. Unter erhöhtem Zeitdruck sollen Höchstleistungen erbracht werden. So entsteht Stress mit seinen Folgen für jeden Einzelnen: Die Fehlerquote bei der Arbeit steigt, die Ausgeglichenheit sinkt, es entsteht Gereiztheit, Nervosität und der Krankenstand nimmt zu, weil das Immunsystem bei permanenten Stress geschwächt wird. Über Stressbewältigung sollte […] > Weiterlesen